Wie lange geht deine Chemo noch?

Bin ich doch heute schön zum Krankenhaus geradelt, weil ich dachte Blutabnehmen steht wieder an (kleines Blutbild vorm Chemozyklus) aber siehe da: „Sie hatten doch heut morgen eh schon einen Termin?“

Ooopsi 😀 wenn der Kalender im Handy falsch gefüttert wird, kann’s nicht werden mit den Terminen ^^ Wer weiß, vielleicht bin ich garkeine 28 Jahre alt und habe schon mehrere Geburtstage verpennt 🤔😱 aber anscheinend gut gehalten für 52. 😜😂 

#StopFishing4Compliments

Naja, dann eben als verspätet gemeldet und auf der Auswechselbank / im Wartebereich Platz genommen. 🙂

An der Stelle auch gleich mal alles gute an Uwe, der mich einfach so (trotz Vollverschleierung (Burka-Cap, Winterjacke und langer Hose😱)) mit dem Blog in Verbindung gebracht / daher wiedererkannt hat. Ich muss anscheinend echt aufpassen, was ich hier alles mit dem Internet teile 🙈.

Immerhin ist in den paar Tagen sogar bereits die Mailadresse vom Blog auf den uralten SPAM-Listen angekommen:

 

Ein Glück bin ich noch nicht so verwirrt und schreibe hier hin, dass mein Bank-Pin 1234 ist. 🤔😍👍

Im Gespräch mit dem Doc gab es dann die Antwort auf die Zyklusfrage:

  • 6 Monate ist Standard, danach wäre bei guten Ergebnissen ja keine Notwendigkeit mehr – also Verhandlungs-/Begründungssache. Kenn ich ja schon vom Cannabis-Antrag anfang des Jahres.
  • Man kann es aber auch weiterführen bei guter Verträglichkeit

Irgendwann kann (nach meinen Laieninfos) es aber dazu führen, dass die Krebszellen nicht mehr auf das Zytostatika ansprechen o.ä.. Also erstmal Füße still halten. 😁✌

    Dann wurde mir kurz das rote Gold aus’m Arm extrahiert und ein Zettel für den nächsten Termin mitgegeben. Mit einer, auch für Eriks meiner Spezies, verständlichen Markierung WANN 🤔 Datum ist jetzt verpixelt, nicht das Uwe auf mich wartet – Spaß 😂

    Ansonsten gibt’s demnächst womöglich noch zusätzlich die Option von zu Hause arbeiten zu können.
    Dit plätschert also erstmal alles in geordneten Bahnen, bergauf, vor sich hin. 😁👍

    Nächstes MRT gibts dann frühstens Mitte November – zur Weihnachtszeit wollen wohl alle wieder in die Röhre 😒 Nicht das einige es mit’m Solarium verwechseln 😱 ich Brauch doch auch mal wieder  einen Besuch in meiner Schlafhöhle/-röhre :(( 

    Schön‘ Feierabend 😉✌

    Für diejenigen, die im Kino, nach Ende des Films, länger sitzen bleiben & unverständlicherweise auch hier immer weiter runter scrollen: eine Tüte Gesichtsfasching zur Eigenmedikation  😂😂😂😂

    Und dann überrascht noch das aktuelle Horoskop:

    Eine kleine Auszeit (>10 Monate) lässt mich neue Kraft schöpfen 😎😂👍 Stiere sind eben die geilsten, sorry 😜😉😁

    0 Antworten auf „Wie lange geht deine Chemo noch?“

    1. Lieber Erik,

      bin auf Deinen Blog gestossen, da ich mich auch mit der Glio- Thematik befasse. Mein Schwager war davon betroffen und ich habe viel Zeit mit ihm und seinem Tumor verbracht. Bei ihm fing es ebenfalls Weihnachten 2016 rum an und operiert wurde er im Benjamin- Franklin. Leider war ihm nicht mehr viel Zeit gegeben.

      Dich und Deine Umgehensweise mit Deiner Situation, find ich sehr beeindruckend! Ganz toll und weiter so! Bisschen schade, dass ich Deinen Blog erst jetzt entdeckt habe..

      Alles erdenklich Gute wünsche ich Dir und bewahre Dir die positive Energie.

      Herzliche Grüsse, Sabine

      >

      1. Liebe Sabine,

        mein Beileid & auch Dank‘ für die warmen Worte.

        Ich schau mal was da so kommt & wenn’s jemandem hilft, in welcher Art und Weise auch immer, so hab ich ja mein Ziel erreicht. 😁✌

        Herzlichste Grüße zurück, Erik 🙂

    2. Das ist so ne Sache mit den Medikationen, gell … wann sind die Zellen schlau genug geworden, dass sie sich dem Medi angepasst und sich trotzdem weiterentwickeln können? Das ist die Gretchenfrage, die mich auch schon viele schlaflose Nächte gekostet hat … es gibt nix fieseres, als diese Scheisskrebszellen! Aber wenn Du so weitermachst, dann killst Du die mit Deinem Umgang mit ihnen … die mögen nämlich keinen Humor … und schon gar nicht Galgenhumor! 🙂

      1. Ach, wenn die immun werden sollten gibt’s statt Cannabis eben Methadon als Türöffner 😴😂✌ verschließt sich eine Tür, nimmt man eben das Brecheisen 😉👍 aber hast schon Recht. Wenn die Mal immun werden haste die Rattenplage wieder im Haus – unschön 😂😂😂😂

      1. also definitv bei Herrn B. Hahahaha… aber wahrscheinlich ist es doch das Methadon was in zur Zeit wieder seiner Sprache beraubt und in einen aktuen Schlafzustand versetzt….

    3. Hey Sweety,
      ich bin total sicher, dass oberschlaue Kommentare und Ratschläge nerven. . ahaber wollte nur kurz loswerden, dass wenn du Methadon in Betracht ziehst, solltest du es während des Zyklusses nehmen, da es die Tumorzellen (lt Theorie) empfindlicher für Zytostatika macht. Vor oder nach abgeschlossener Chemotherapie hat es demnach wenig Sinn. Also bitte nicht im Schrank stehen lassen. 35 Tropfen 1-0-1-0 . ., ok ?
      Lieben Gruß

      1. methadon ist aber kein meth. .
        kann natürlich sein, dass man in Berlin da durcheinander kommt. .hähä. .

    4. Hallo Erik,
      Dir auch alles Gute. Ich hatte im September meinen 6. Zyklus und stand daher auch vor der Frage, ob ich aufhören oder weitermachen sollte. Allerdings hatte ich von einem guten Neuroonkologen aus Heidelberg die Empfehlung, bei guter Verträglichkeit aufgrund methyliertem MGMT noch zusätzlich um 3-6 Zyklen Temodal zu verlängern. Dann gibt es jetzt auch neue Studienergebnisse, in denen sich eine Kombination aus Temodal/Lomustine als sehr vorteilhaft erwiesen hat: https://www.hirntumorhilfe.de/service/medizin-und-forschung/news-details/article/noa-jahrestagung-ii/ und https://forum.hirntumorhilfe.de/neuroonkologie/breaking-news-fortschritte-in-der-glioblastombehandlung-12606.html#unread . Ich glaube Dr. M hat die Studie in Berlin betreut. Er hat sich recht positiv über Verträglich- und Wirksamkeit geäussert. Mein Plan ist also, noch 3 Zyklen mit der Kombination dranzuhängen.
      Grüße, Uwe

      1. Hey Uwe,

        ja, ich hatte ihn auch darauf angesprochen und es liegt wirklich an der Verträglichkeit, ob und wie lange man nach den 6 Zyklen das Ganze weiterführt. Temodal + CCNU (Lomustine) wäre dann der nächste Schritt, werde ich also auch in Betracht ziehen 🙂

        Dir weiterhin alles gute
        Erik

      2. Hi Erik, Dir auch alles Gute und danke Dir, dass Du den Blog schreibst. Ist immer ein guter Reminder, dass man das alles nicht ständig so ernst nehmen sollte. LG, Uwe

    Kommentar verfassen