Hitze / WG-Vorbereitungen / kommerzialisieren

Hitzewelle

Ich kann‘s auch nicht mehr hören. 😂
Ja, auch mir geht das Wetter auf den Sack, denn meine Jahreszeit ist der Winter. 😍 Da kann man sich, wenn es zu kalt wird, warm anziehen. Zudem hat man notfalls (in der Regel) auch genügend Klamotten am Körper, um sich zu entkleiden, wenn es doch mal zu warm wird. 🤔 Zur Hitze gab es in den vergangenen Tagen allerhand Nachrichten und eine Schlagzeile musste scheinbar die vorherige übertrumpfen.

Fußballer kippen um (beim Testspiel von Bayer Leverkusen), Hunde werden wieder sinnlos im Auto zurückgelassen während die Halter fröhlich shoppen, in Algerien wurden >50° gemessen, in Europa sollen Temperaturen von 35+ bald keine Seltenheit mehr sein und das folgende Bild spricht glaub ich für sich 😅

https://thebulletin.org/2018/07/global-heat-wave-an-epic-tv-news-fail/

Da hat die University of Maine mit Hilfe der Walking Shadow Ecology (und deren Datenbank von www.climatereanalyzer.org) eine Simulation der maximalen Temperaturen am 18. Juli in zwei Metern über dem Boden erstellt.

Was mich dann aber viel mehr verwundert ist der Fakt, dass sich aber niemand so wirklich einen Kopf um seinen Lebensstil macht. Überall heißt es: „Nach mir die Sinnflut!“
Wir fahren Auto, wo wir Fahrrad fahren könnten, scheißen auf Nachhaltigkeit oder Herkunft und unser CO2 Fußabdruck (hier könnt ihr einen Test machen) wird belächelt oder wie seht ihr das?

Mir steigt die Hitze zu Kopf und ich kann mich schlecht konzentrieren bei 30°C im Büro. Hinzu kommen die schwülwarmen Nächte, die auch nicht sooo erholsam sind – da spürt man dann doch die fehlenden 5% Masse. 💪😂

Was mir gestern aber das Herz aufgehen ließ, dass man selbst in Berlin vereinzelt Leute sieht, welche Bäume / Pflanzen in der Stadt gießen. Schade nur, wenn diese dann mit Hohn und Spott überzogen werden. 🙄🙈

Dank der Hitze geht’s auch weiter mit Krankheiten (bestimmte Bakterien freuen sich auf warme Temperaturen) und da kommts nicht von ungefähr, dass die Blaualge wieder durch die Seen zieht. Selbst das Gesundheitsamt warnt immungeschwächte Personen (vorsicht mit Chemo und Konsorten) vor‘m Bad in der Ostsee. (Vibrionen)

Dem Ganzen kann man aber auch wieder etwas positives abgewinnen:

  • In der Sonne draußen am See
  • an Wochenenden
  • während der Freizeit wundertzschön 🙂

Noch sprechen Menschen von „schönem Wetter“. 😂 Es kann aber eine Zeit kommen, da sprechen die Menschen vom Fluch der Hitze. Spätestens wenn die Hitzewelle Menschen tötet, werden wir wissen, dass wir für unsere Art zu Leben bezahlen müssen. 😂 Einige sind aber auch einfach unbelehrbar und schmeißen Aussagen wie: „Alle schreiben hier über die große Hitzewelle, als wäre es mindestens der Weltuntergang. Leute, andere Länder haben solche Temperaturen den ganzen Sommer über.“ in den Raum. 🙈😂😂

Was bleibt uns aus der hitzigen Situation mitzunehmen? Mit Rapunzel will keiner tauschen: So viele Haare und dann noch Dachgeschosswohnung. 😜😁😁😁

WG-Vorbereitungen

laufen auf Hochtouren. Dank tatkräftiger Unterstützung von Paul hab ich jetzt noch günstig ein Bettchen geschossen und gleich in die Bude transportieren können. Wie mir vermehrt auf Instagram gesagt wurde, soll man wohl Matrazenbezüge nicht so mir nichts dir nichts waschen. 😅😂😂

Kann ja sein, dass die dann nie wieder drüber passen oder was auch immer. 🤔😄Ich bin in den nächsten Waschsalon (meine Maschine war zu klein), hab das Ding reingestopft, gewaschen, kurz schleudern lassen, im Hinterhof auf die Wäscheleine gehangen und es nachts noch auf die Matraze aufgezogen – siehe da: Mann kann! 😜💪😂

Ansonsten wird jetzt noch das Zimmer weiter entrümpelt / sachen verkauft & dann kann die WG-Zeit losgehen. Ick freu mir drauf. 😍😁

kommerzialisieren

Da ich mich noch immer im Rechtsstreit befinde, es da zeitnah an’s eingemachte geht und ich weiter auf einem Pulverfass sitze habe ich darüber nachgedacht den Blog irgendwie rentabel zu machen.

Folgende Möglichkeiten sind mir da in den Sinn gekommen:

  1. Werbung schalten;
  2. Spendenaufruf;
  3. Paywall einrichten mit monatlichem Abo zu x,xx €
  4. halb-/nackt im U-Bhf ein paar Lieder auf der Gitarre zum Besten geben. Die Leute müssten dann Geld zahlen, dass ich wieder aufhöre und mir etwas anziehe. 🙄😜😂
  5. das künftige Motorrad als Werbefläche anbieten (Flächen á la 5x5cm, 10x10cm, … nach den Wünschen der Spender bekleben);
  6. Podcast oder Stand-Up starten😅😂😂;

1. ist aus wegen der DGSVO und fehlendem Wissen (Umsetzung, Integration etc.).

2. ist möglich, mir aber unangenehm, nach dem Verlauf des ersten Aufrufes.

3. Einfach zu realisieren und bereits getestet, aber auch raus, da ich die Einnahmen wohl als als Nebeneinkünfte zu versteuern müsste.

4. Will niemand sehen oder gar hören (ich kann kein Instrument spielen – abgesehen von Backpfeife und Bier-Panflöte xD)

5. benötigt erstmal ein Motorrad + Führerschein ^^

6. benötigt Zeit und professionelle Unterstützung.

Nachdem mir dann irgendwann, neben Wohnraum anbieten und mehr arbeiten gehen, alle Ideen ausgegangen sind (vielleicht gibts da draußen ja noch mehr) habe ich mich gestern für die seriöseste Variante entschieden und bei gofundme.com eine Spenden-Kampagne erstellt, die man unter dem Link: https://www.gofundme.com/help4rummelschubser/ oder auf meiner Spendenübersichtsseite finden kann.

LG Erik ❤️